Aufgaben des Vereins

Das Team hinter den Kindern

Der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik e.V. Wildeshausen versteht sich nicht nur als "Betreiber" des Kindergartens. Neben den zahlreichen Aufgaben im Rahmen seiner Trägerschaft hat der Verein vor allem das Ziel, die Bildung und Erziehung auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners zu fördern. Durch regelmäßig stattfindende Veranstaltungen wird die Arbeit des Kindergartens der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

In der Regel besteht das Vorstandsteam des Vereins aus derzeitigen und ehemaligen Eltern der Kindergartenkinder, die alle ehrenamtlich in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer die Verwaltungsarbeit des Trägervereins und des Kindergartens in ihrer Freizeit erledigen. Der Vorstand, der alle zwei Jahre gewählt wird, trifft sich im monatlichen Turnus. In den Sitzungen werden alle finanziellen, verwaltungsorganisatorischen und sonstigen Entscheidungen getroffen.

Im erweiterten Vorstand, der sich einmal im Monat trifft, tauschen sich die Mitarbeiterinnen, Elternvertreter der Gruppen und die Mitglieder des Vorstands aus. In dieser Runde werden alle anstehenden Entscheidungen gemeinsam besprochen und abgestimmt. Wichtig ist uns dabei, dass alle Entscheidungsprozesse transparent sind und gemeinsam getragen werden.

 

Wir arbeiten reflektiert, strukturiert und professionell. Unser Qualitätsanspruch spiegelt sich in der zertifizierten Trägerqualität unserer Einrichtung nieder. Das Thema stetige Verbesserung verfolgen wir, um unseren Kindern eine möglichst gute Entwicklung zu ermöglichen.

 

Außerdem ermöglichen wir regelmäßig Fortbildungen für alle Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung und arbeiten gerne mit den Waldorfkindergärten in der Region zusammen.


Der Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.








Waldorfkindergarten „Zwergenland“
An der Doppheide 4
27793 Wildeshausen

Tel.: 04431 / 7 43 44
Fax: 04431 / 70 75 98